Allgemeine Geschäftsbedingungen der vhs Vilsbiburg

 

1. Zustandekommen des Vertrages

Die Kurse und Veranstaltungen der vhs Vilsbiburg sind grundsätzlich für jeden offen.

Der Vertrag kommt mit der Anmeldung zu einer Veranstaltung und der Annahme durch die vhs zustande. Die Anmeldung kann erfolgen:               

  - persönlich im vhs-Büro

  - www.vhs-vilsbiburg.de

  -  e-mail:  info@vhs-vilsbiburg.de

  -  telefonisch:  08741-2503

  -  FAX:  08741- 2513

Die Teilnahme an  Veranstaltungen der vhs verpflichtet zur Eintragung Ihrer persönlichen Daten in die Teilnehmerliste und zur Zahlung der Gebühr. Die Anmeldungen werden von der vhs in zeitlicher Reihenfolge angenommen.

Sollte die Veran­staltung zum gegebenen Termin nicht stattfinden können oder verschoben werden, so wird der Teilnehmer  benachrichtigt. Eine Benachrichtigung per E-Mail, SMS oder Telefon erfolgt nur, wenn der Kurs nicht wie ausgeschrieben abgehalten werden kann!

 

2. Bezahlung

Die Bezahlung erfolgt durch das Ausfüllen und Unterschrift eines SEPA-Mandats (Basis-Lastschrift, wiederkehrende Zahlung). durch den „Zahler“ (z.B. gesetzlicher Vertreter, Arbeitgeber). Einzel­veranstaltungen (Vorträge) werden an der Abend­kasse direkt kassiert. Der Einzug zu Lasten Ihres Kontos durch die VHS erfolgt erst, wenn sichergestellt ist, dass der von Ihnen gewählte Kurs stattfindet. Die Kursgebühr ist am Ende des Kurses zur Zahlung per Last­schrift fällig (=Fälligkeitsdatum).

 

Bei Rücklastschriften, die der Kursteilnehmer zu vertreten hat, werden die Kursgebühren zzgl. anfallender Bankspesen in Rechnung gestellt. Die VHS behält sich eine zusätzliche Erhebung von eigenen Spesen (Bearbeitungsgebühr, Porto, Kommunikationskosten usw.) vor.

 

3. Rücktritt vom Vertrag

a) Die VHS kann von dem Vertrag zurücktreten

             - wenn die angegebene Mindestteilnehmerzahl nicht erreicht wird.

             - wenn der Dozent/die Dozentin (z.B. wegen Krankheit) den Kurs nicht halten kann.

b) Eine Abmeldung kann bis drei Werktage vor Beginn der Veranstaltung vorgenommen werden. Eine Abmeldung nach Veranstaltungsbeginn verpflichtet zur Zahlung der Kursgebühr. Eine Rückerstattung ist nur in Ausnahmefällen  und nur bei guter Belegung möglich, wobei eine Verwaltungsgebühr von bis zu EUR 5,00 einbehalten werden muss.

 

4. Mindestteilnehmerzahl

Kurse und Seminare finden in der Regel im angekündigten Umfang statt, wenn die Mindestteilnehmerzahl  erreicht ist. Die Kursgebühren gelten (wenn nicht anders vermerkt) bei einer Teilnahme von z.B. 10 Personen und können sich gegebenenfalls für jede fehlende Person bis zu 10% erhöhen.

 

5. Teilnahmebescheinigungen

Auf Antrag können die Kursteilnehmer am Ende des Kurses eine Teilnehmerbestätigung gegen eine Verwaltungsgebühr von EUR 1,00 erhalten.  

 

6. Hausordnung und Haftung

Die jeweiligen Hausordnungen – auch in den Schulen und Kindergärten, in denen die VHS selbst nur Gast ist - bitten wir einzuhalten. Die VHS übernimmt keine Haftung für Unfälle und Diebstähle im Zusammenhang mit ihren Veranstaltungen.

 

7. Ferienordnung

In der Regel richten sich die kursfreien Tage nach der für die öffentlichen Schulen in Bayern gültigen Ferienordnung und nach den gesetzlichen Feiertagen. Änderungen können mit den Dozenten und der Geschäftsleitung abgesprochen werden.

 

8. Reiseveranstaltungen

Bei mehrtägigen Reisen ist nicht die VHS Vilsbiburg der Reiseveranstalter, sondern nur Vermittler. Der jeweilige Veranstalter ist im Programm angegeben. Es gelten für Reiseveranstaltungen die allg. Geschäftsbedingungen des Veranstalters.

 

9. Datenschutz

Wir speichern und verwenden die Daten der Teilnehmer nur  Vhs intern  und ausschließlich gemäß dem Bundesdatenschutzgesetz.