Spezial / Kursdetails

191V 103 Vortrag: Jeder Herzensbruch hat seinen tieferen Sinn

Beginn Do., 07.02.2019, 19:00 - 20:30 Uhr
Kursgebühr 0,00 €
Dauer 1 Abend
Kursleitung Michael Schöffmann

Wenn wir zutiefst in der Seele verletzt werden, suchen wir die Schuld ganz selbstverständlich bei demjenigen, der uns das angetan hat. Sodann überlegen wir uns eine Strategie, die für die Zukunft sicherstellen soll, dass uns dieser Schmerz erspart bleibt: Oft beschließen wir, uns hinfort zu schützen, ziehen uns ein Stück weit zurück, oder machen sogar ganz "dicht".
Doch damit ist das Thema ja nicht wirklich gelöst, denn zum einen wirkt es nach, und zwar tief, und zum anderen taucht es erfahrungsgemäß bei nächster Gelegenheit wieder auf. Es lässt sich nicht so einfach abschütteln und es gelingt auch nicht, einfach so zur Tagesordnung überzugehen.
Denn es steckt da natürlich viel mehr dahinter. Ein Herzensbruch kann uns nur deshalb so tief verletzen, weil er mitten ins Schwarze trifft. Das ist ja eben der Unterschied zwischen irgendeiner „normalen“ Verletzung und dieser besonderen Verletzung, die wir dann als Herzensbruch wahrnehmen.
Wir werden an unserer empfindlichsten Stelle - und zwar bis ins Mark hinein - getroffen. Wir erleben das gewissermaßen als einen Angriff auf unser ganzes Sein. Doch was steckt dahinter?
Zugrunde liegt immer eine unerlöste alte Geschichte, von der wir oft dachten, sie wäre schon längst vorbei und vergessen.
Ein Herzensbruch ist also immer eine Aufforderung unserer Seele, alte, verdrängte und aufgeschobene „Dinge“ endlich anzupacken, zu erlösen und aufzuarbeiten.
Insofern sind also gerade unsere tiefsten Verletzungen, und oft genug ist es unser Partner, der uns das antut, unverzichtbare Erfahrungen und wertvolle Hilfestellungen dafür, unsere nächsten Wachstumsschritte tun zu können. Und genau das ist der tiefere Sinn eines jeden Herzensbruchs.




Kursort

VHS 201

Stadtplatz 30
84137 Vilsbiburg

Termine

Datum
07.02.2019
Uhrzeit
19:00 - 20:30 Uhr
Ort
Stadtplatz 30, VHS, 201